Feuchte Wände? Elektrophysikalische
Mauertrockenlegung im Überblick

Feuchte Mauern sind Ursprung von Schimmel – und können für uns zum Auslöser gesundheitlicher Leiden, sowie von Schäden an unserem Gebäude werden. Verschiedene Verfahren ermöglichen das Trocknen dieser Mauern. Ein besonders effizientes Verfahren setzt dabei das Unternehmen Freimuth Energie- und Wassertechnik GmbH ein: Die elektrophysikalische Mauerentfeuchtung. Wir erklären, wie sie funktioniert.

Elektrophysikalische Mauertrockenlegung

Feuchte Wände stellen für uns Menschen und ebenso für unsere Haustiere ein gesundheitliches Risiko dar. In feuchten Wänden bildet sich Schimmel, der durch die Luft übertragen unsere Atemwege erreicht und unterschiedlichste Leiden verursacht. Gleichzeitig schadet der Schimmel unserem Gebäude selbst – die Statik unseres Hauses wird angegriffen und die Wände werden instabil.

Um derartige Erkrankungen oder Schäden zu vermeiden, gilt es, die Wände schnellstmöglich trocken zu legen. In den vergangenen Jahren hat sich ein Verfahren dabei besonders bewährt. Um die Wirkweise der elektrophysikalischen Mauertrockenlegung zu verstehen, blicken wir einmal zurück ins Jahr 1806: Prof. Ferdinand Friedrich von Reuss beobachtete dort, dass sich Wasser innerhalb eines elektromagnetischen Feldes immer vom Plus- zum Minuspol bewegt. Mit diesem Wissen fingen wir in Deutschland in 1930 an, Torf, Braunkohle und Getreide zu trocknen.

Ringförmige Anordnung von Elektroden

Und unter anderem genau dieses Prinzip macht man sich in der Mauerentfeuchtung zunutze, um ebenso Wände zu trocknen. Hierzu werden Elektroden ringförmig im Mauerwerk angeordnet, um ein elektrisches Feld zu erzeugen. Eine weitere Elektrode aus Kupfer wird im Boden platziert und bildet den Minuspol. Das Wasser aus den Mauern wandert nun von dort (Pluspol) zurück in den Boden (Minuspol).

Anders als viele andere Verfahren wirkt das Verfahren nicht nur in der betroffenen Mauer selbst, sondern ebenso in umliegenden Mauern, die innerhalb des Wirkungsradius’ liegen. Sind in Ihrem Keller beispielsweise gleich mehrere Wände von Feuchtigkeit betroffen, wird die elektrophysikalische Mauertrocknung hier rundum gute Arbeit leisten. Der Nachteil, die Elektroden, welche im feuchten Mauerwerk eingebracht werden, können sehr wartungsintensiv und dadurch fehleranfällig sein sein.

Mauertrocknung per Induktion

Aus dem zuletzt genannten Grund hat Freimuth Mauerentfeuchtung das System zuer Mauertrocknung weiterentwickelt, welches auf Basis von Induktion arbeitet: Hierbei wird im Mauerwerk im Langwellenbereich ein leicht positives elektro-physikalisches Feld erzeugt, welches das Gebäudepotenzial erhöht. In die Bodenplatte des Hauses wird ein Potenzialausgleichspieß aus Kupfer positioniert, um dem Gebäude unterhalb des Mauerwerks ein niedrigeres Potenzial zuzuweisen.

Durch dieses Potenzialgefälle wandert die Feuchtigkeit nun aus dem Mauerwerk (Pluspol) in die Erde (Minuspol) – an der Wand selbst verdunstet sie entsprechend. Mit der Methode werden entsprechend nicht nur die Außenmauern, sondern ebenso die innenliegenden Wände und der Keller bis zur Spitze des Potenzialausgleichspießes getrocknet. 20 bis 50 Prozent der Feuchtigkeit können in der Regel je nach Situation innerhalb von drei bis sechs Monaten reduziert werden. Eine Ausgleichsfeuchte stellt sich meist innerhalb von sechs bis zwölf Monaten ein.

Erfahrungen mit der elektrophysikalischen Mauertrocknung: In welchen Fällen eignet sie sich besonders?

Die Schäden an Ihrem Gebäude können langfristig ein großes Ausmaß annehmen: Alles fängt erstmal mit kleineren Veränderungen an. Mineralausblühungen, Feuchtigkeitsstellen und hier und da blättert der Putz ab. Das sind erstmal nur optische Ärgernisse, aber bei denen alleine bleibt es leider nicht: Durch die feuchten Wände wird die Dämmung der Mauern beeinträchtigt, wodurch das Haus schneller abkühlt. In der Folge steigern sich die Heizkosten massiv, um den Dämmverlust auszugleichen. Trockene Wände wiederum sparen Energie, halten die Räume warm und schonen die Umwelt.

Durch notwendige Renovierungsarbeiten wird der Wohnraum reduziert, den Sie nutzen können. Je weiter die Feuchtigkeit fortschreitet, desto umfangreicher werden diese Arbeiten und desto größer ist der Verlust an nutzbarer Fläche für Sie. Zudem gehen Sie das Risiko ein, Ihren veranschlagten Preis um bis zu 30 Prozent reduzieren zu müssen, sofern Sie vor haben, das Haus zu verkaufen oder zu vermieten. Die Feuchtigkeit löst Salze und Mineralien im Mauerwerk, die wiederum zu Farb- und Putzschäden führt – oder sogar zu Mauerfraß, sprich das Abbröckeln der Oberflächen bis zum Ziegel selbst.

Der kritischste Punkt ist und bleibt aber die Gesundheit. Die gesundheitlichen Schäden von Feuchtigkeit in den Wänden können gravierend sein und nicht nur akut auftreten, sondern zu chronischen Erkrankungen und Allergien werden.

Elektroosmose Erfahrungen: Vor- und Nachteile der Methode

Blicken wir auf die konkreten Vor- und Nachteile, die die elektrophysikalische Mauertrockenlegung mit sich bringt. Denn die entscheiden letztlich darüber, welchem Verfahren Sie Ihr Vertrauen schenken.

Schonend für jedes Mauerwerk

Im Gegensatz zu einigen baulichen Verfahren wird mit diesem Verfahren nicht in die Statik eines Gebäudes eingegriffen. Besonders alte und denkmalgeschützte Häuser profitieren daher von dieser Methode. Die elektrophysikalische Mauertrockenlegung gilt als sehr schonend und ist bei den verschiedensten Baumaterialien erfolgreich – ganz gleich, ob Ziegel- oder Naturstein. Und mit ihrer über 30-jährigen Tradition ist die Methode bereits sehr intensiv erprobt worden.

Kostengünstig und nachhaltig

Der Aufwand und die damit verbundenen Kosten sind bei der elektrophysikalischen Mauertrockenlegung vergleichsweise niedrig. Zusammen mit der hohen Erfolgswahrscheinlichkeit der Methode und besonders ihrer Nachhaltigkeit ergibt sich so eine sinnvolle Methode für Ihre Mauertrocknung. Einmal erfolgreich angewandt und etabliert, müssen Sie sich künftig keine Sorgen mehr um die Feuchte ihrer Mauern machen.

Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da.

Freimuth Energie- und Wassertechnik GmbH sichert Sie ab

Ein Unternehmen, das die elektrophysikalische Mauertrockenlegung bereits seit über 20 Jahren in Deutschland erfolgreich einsetzt, ist die Freimuth Energie- und Wassertechnik GmbH. Mit über 15 Mitarbeitern helfen sie immer dort, wo feuchte Wände zum Gesundheitsrisiko werden oder Schäden die Statik eines Gebäudes gefährden. Ihre Arbeit hört aber nicht bei der Trocknung der Mauern auf: Im Fokus steht die Ermittlung der Ursache für die Feuchtigkeit in den Wänden. Schließlich sei jedes Gebäude ein Unikat, das unterschiedlichsten äußeren Faktoren ausgesetzt ist, wie uns Inhaber Johann Freimuth erzählt.

Als Kunde sollten sie bei der Beauftragung auf entsprechende Garantien achten, um sich abzusichern, falls die Trocknung nicht gelingt. Gleichzeitig ist das für Sie ein guter Filter, um seriöse Anbieter von nicht seriösen Anbietern zu unterscheiden.

Mit der Erfahrung der Freimuth Mauerentfeuchtung geht ein Versprechen einher: Wer sie beauftragt, erhält eine Garantie, dass sein Gebäude erfolgreich entfeuchtet wird. Falls das nicht erreicht werden kann, zahlt der Kunde kein Geld. Plus: Die Freimuth Mauerentfeuchtung bietet eine 25-jährige Funktionsgarantie – das Versprechen einer dauerhaft erfolgreichen Trocknung. Andernfalls gebe es ein Austauschgerät gratis.

 

Freimuth Mauerentfeuchtung Erfahrungen: Trockene Wände und langfristig rundum zufrieden

Die Freimuth Energie- und Wassertechnik GmbH biete aber nicht nur die elektrophysikalische Mauertrockenlegung an. Auch andere Verfahren setze das Unternehmen ein, um Wände zu entfeuchten. Die Erfahrung zeige hier aber: In den meisten Fällen sei die Elektroosmose die vielversprechendste Methode, um langfristige Erfolge in der Trockenlegung zu erzielen.

Und die Erfahrungen der Kunden des Unternehmens geben dem Freimuth-Team recht: Sie sind rundum zufrieden, bewerten die Firma mit Bestnoten und das deutschlandweit. Damit gilt das Unternehmen als Vorreiter in der elektrophysikalischen Mauertrockenlegung.

 

Nächste Schritte

Wenn Sie Feuchtigkeit in Ihrem Mauerwerk haben, raten wir Ihnen, die Wände von entsprechendem Fachpersonal prüfen zu lassen. Dieses wird die Ursache des Schadens ermitteln, prüfen, welche Methode zur Mauertrocknung sich in dem vorliegenden Fall am besten eignet und sie professionell durchführen, sodass Sie schnellstmöglich wieder trockene Wände haben und kein Gesundheitsrisiko mehr bei sich zuhause.

Kontaktieren
Sie uns einfach.


=