Mauerentfeuchtung mit neuer Heizstabtechnik – Trocken nach 5 Tagen!

  • Die schnellste Lösung für die Wiederaustrocknung von Mauerwerk nach Wasserschäden
  • zur Beschleunigung der Austrocknung in Kombination mit einer Mauertrockenlegung
  • zur Vor- und Nachtrocknung von Injektionsebenen
  • Keine großen Bauarbeiten, ohne Staub und ohne Lärm
  • Hocheffektive anwendungsfreundliche Spezialtechnik, leichte Montage
  • Geringer Energieeinsatz durch direkte Entfeuchtung des Mauerwerks und nicht der Raumluft
  • Sonderkonditionen bei Hochwasserschäden

Standardheizstäbe mit langem Anschlußkabel
Standardheizstäbe mit langem Anschlußkabel

schaltbare Heizstäbe
Neue Generation: In Reihe schaltbare Heizstäbe

Ablauf und Technologie

Nach einem Wassereintritt in das Mauerwerk werden gewöhnlicher weise Kondensat- Trockner ( Entfeuchter ) im Raum aufgestellt, um die Feuchtigkeit zuerst aus der Luft und dann aus dem Mauerwerk zu beseitigen.

Sind die Mauern aber zum Beispiel nach einer Überflutung zu stark durchfeuchtet ( ein Kubikmeter Mauerwerk kann dabei bis zu 450 Liter Wasser aufnehmen!!) , werden mit diesen Geräten nur die oberflächlichen Mauerschichten getrocknet. Der sogenannte Mauerkern bleibt naß oder feucht. Erst nach vielen Wochen und Monaten ist auch dieser trocken. Wird nur gelüftet, kann der Mauertrocknungsvorgang Jahre dauern!

Solange im Mauerkern noch Feuchtigkeit ist, wird diese auch immer wieder an die Oberfläche wandern. Das Ergebnis: Bei bereits erfolgter Sanierung wird sich der Boden anfangen zu wölben oder die Tapete wird wieder naß, die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöht sich und die Gefahr der Schimmelbildung steigt extrem…..das sind die typischen Zeichen einer mangelhaft durchgeführten Trocknungsmaßnahme! Also kann das Ziel nur darin bestehen, die Mauer bis zum Kern zu trocknen. Soll dies in einem kurzen Zeitraum geschehen, um die Räume wieder privat und geschäftlich, z.B. Mietwohnungen und Gewerberäume, nutzen zu können, empfiehlt sich der Einsatz spezieller Heizstabtechnik.

Die Firma MET Mauerentfeuchtungstechnik verfügt in Kooperation mit einem europäischen Markführer für Trockenlegung und Entfeuchtung über die notwendige Technik und das dazugehörige Knowhow , um großflächig nasse Wände in kürzester Zeit bis in den Kern hinein wieder trocken zu bekommen.

Nützliche trocknungsbegleitende Maßnahmen sind Putz abhacken, Ventilatoren aufstellen und ausreichend lüften. So wird der Verdunstungsvorgang an der Maueroberfläche unterstützt.

Zur Dokumentation des Trocknungsvorganges werden Feuchtigkeitsmessungen nach dem CM Verfahren vorgenommen.

Technik

Die Heizstäbe werden in unterschiedlichen Konfigurationen bereitgestellt. Je nach Einsatzbereich gibt es unterschiedliche Ausführungen, Heizstablängen von 30 cm bis 100 cm und Leistungsparameter 150W bis 300W.

Die Heizstäbe werden im Raster mit einem Abstand von 30-50 cm eingesetzt. Die Bohrungen haben einen Durchmesser von 20-22 mm. Das Aufheizen der Mauer erfolgt zuerst im Mauerkern bei ca. 80-90°C. Langsam wird bis zur Maueroberfläche erhitzt, so daß die Feuchtigkeit gemäß dem Temperaturgefälle verdunsten kann. Die Außentemperatur übersteigt in der Regel 40-50°C nicht.

Die Heizstäbe sind sowohl mit Standard Stromkabeln als auch Spezialverkabelung zu betreiben.

Die Sicherheits- und Montagehinweise sind einem Datenblatt zu entnehmen.

Austrocknungszeiten

Die Austrocknungszeit ist von dem Durchfeuchtungsgrad, der Mauerdicke und -beschaffenheit, der Heizstableistung, den klimatischen Bedingungen und dem Einsatzbereich abhängig. Bei einem anfänglichen Durchfeuchtungsgrad von 60 % kann zum Beispiel eine Ziegelmauer schon nach 1-2 Wochen im Kern wieder trocken sein. Unter günstigen Umständen kann man die Feuchtigkeit bis zu einem Masseprozent pro Tag senken!

Ausführungsbeispiele

Fächentrocknung
Fächentrocknung (Foto: Kerasan)

Linientrocknung
Linientrocknung (Foto Kerasan)

Nasse Ziegelwand
Nasse Ziegelwand

Ziegelwand nach vier Tagen Heizstabeinsatz
Ziegelwand nach vier Tagen Heizstabeinsatz

Nasse Ecke aus Mischmauerwerk
Nasse Ecke aus Mischmauerwerk

Sichtbare Abtrocknung schon nach 5 Tagen
Sichtbare Abtrocknung schon nach 5 Tagen


Anbaustraße 71
01471 Radeburg

Telefon03 52 08 / 803 40
Fax03 52 08 / 803 41

Startseite • Anfrage • Impressum